Anschrift

FC Langenau 1962 e.V.
Albecker Tor Strasse 40
89129 Langenau

07345 / 4688
info@fc-langenau.de

War es Coronabedingt, oder mangelndes Interesse, dass die Jahreshauptversammlung des FC Langenau am Freitag den 04.09.2020 mit 28 Teilnehmern nur sehr spärlich besucht war? Jugendleiter Karl Böhm kritisierte dies bei der Freien Aussprache am Ende der Versammlung sehr deutlich und rief dazu auf die Mitglieder wieder mehr einzubinden. Zuvor schon hatte 1. Vorsitzender Leo Kraus in seinem Rechenschaftsbericht bemängelt, dass derzeit sich nur wenige um ein funktionierendes und lebendiges Vereinsleben bemühen. Der Verein lebt davon, dass sich der Eine oder die Andere mehr als üblich in die Gemeinschaft einbringt, mahnte Kraus an und sah hier ein großes Defizit beim hauptsächlich von der Fussballabteilung geprägten Verein. Das es auch anders gehe sehe man bei der Fußballjugend, die mit der Gründung des Jugendfussball Langenau neue Wege geht. Von den ca. 160 Spielern bei der JFL sind über 60 vom FC Langenau. Dies gilt es auszubauen sagte Kraus und danke insbesondere Andreas Häußler für dessen Engagement bei der Gründung der Spielgemeinschaft zwischen Albeck, Göttingen, dem TSV und dem FC Langenau.

Mit dem Dank an seine Vorstandskollegen für die offene und gute Zusammenarbeit schloss Kraus seinen Rechenschaftsbericht. In den Abteilungsberichten wurde der Aufstieg der Aktiven Fussballer positiv bewertet. Allerdings dürfe man sich nicht auf den Lorbeeren ausruhen und Trainer Robert Monostori müsste mit seinen Spielern alles daran setzen um in der Kreisliga A den Klassenerhalt zu schaffen. In der Karateabteilung wechselte die Leitung von Siegfried Holloch zu Markus Alexander Unseld. Dort wurde Andreas Henner auch als Kassierer bestätigt. Bei den Berichten aus den anderen Abteilungen zeigte sich, dass dort das Vereinsleben gut funktioniert und die Mitglieder sich wohl fühlen. Michael Henner musste in seinem Kassenbericht für das Jahr 2019 von einem Minus berichten, da insbesondere die Einnahmen aus der Werbung erst verspätet eingegangen sind. Für die Kassenprüfer berichtet Markus Unseld von einer ordnungsgemäßen Kassenführung. Die von Karl Bürkle vorgeschlagene Entlastung erfolgte einstimmig. Bei den Wahlen stellten sich die bisherigen Inhaber wieder zur Verfügung und so wurden Ralf Dörflinger als 2. Vorstand und Michael Henner als Kassierer einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Nach einer kurzen Diskussion beschloss die Versammlung die seit 2002 unveränderten Mitgliedsbeiträge moderat zu erhöhen und der Fußballabteilung vorzuschlagen ihren Abteilungsbeitrag stufenweise ebenfalls zu erhöhen. In der eingangs erwähnten Freien Aussprache wurde auch noch die mangelnde Mitarbeit bei Sportheimdiensten und bei Arbeiten rund um die Sportanlage thematisiert. Dies wird auch bei der demnächst anstehenden Versammlung der Fußballabteilung nochmals ein Thema sein. Die Sitzung wurde von Kraus nach rund 1 1/2 Stunden geschlossen.

Aktuelles

  • 1

Spielberichte

  • 1
  • 2
  • 3