Anschrift

FC Langenau 1962 e.V.
Albecker Tor Strasse 40
89129 Langenau

07345 / 4688
info@fc-langenau.de

Sieg bringt Herbstmeisterschaft

Wir haben das Heimspiel gegen die SGM Machtolsheim/Merklingen mit 4:1 gewonnen und dank des besseren Torverhältnisses die Herbstmeisterschaft vor dem SV Pappelau-Beiningen erringen können. Erstmals in der Vereinsgeschichte blieben wir in einer Hinrunde unbesiegt und erreichten bei drei Unentschieden zwölf Siege mit 60:11 Toren und 39 Punkten. Der Erfolg gegen den letztjährigen Absteiger von der Alb fiel jedoch um das eine oder andere Tor zu hoch aus., denn die Gäste bestimmten in der Anfangsviertelstunde  das Spiel und hatten innerhalb weniger Minuten vier große Torchancen. Mit viel Glück überstand unsere Elf diese Phase unbeschadet und praktisch mit dem ersten gelungenen Angriff erzielte Lorenzo Loris Stabile auf Steilvorlage von Robin Ertle das 1:0 (16.). Gegen die körperlich robuste und auch spielerisch zu gefallenden Gäste bekamen wir das Spiel einfach nicht in den Griff und so sorgten nur wenige Einzelaktionen für einen Hauch von Torgefahr. Nach dem Wechsel hatte Schieri Harald Weishaupt aus Neu-Ulm einiges zu tun um die hitzigen Gemüter mit seiner ruhigen und souveränen Art zu beruhigen. Auch als in der 60. Minute Srdan Rosic einen berechtigten Elfmeter nach einem Foul an Stabile zum 2:0 verwandelte, ließen die Gäste nicht nach und in der 77. Minute gelang Jochen Kraiß der bei einem Freistoß völlig frei zum Kopfball kam das 2:1. Die aufkeimende Hoffnung auf ein Remis machte schon zwei Minuten später jedoch Tobias Maier zu Nichte, als er auf Zuspiel von Kusthrim Kadriu den Ball von der Strafraumgrenze in den Torwinkel hämmerte. Endgültig in ihr Schicksal ergaben sich die Gäste als Rosic in der 84. Minute sich auf links durchtankte und der mitgelaufene Maier seinen Querpass zum 4:1 Endstand über die Linie drückte.

Reserve:

Im Vorspiel der Reserven unterlag unsere Mannschaft nach einer 1:0 Halbzeitführung noch deutlich mit 1:4.

Aktuelles

  • 1

Spielberichte

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6