Anschrift

FC Langenau 1962 e.V.
Albecker Tor Strasse 40
89129 Langenau

07345 / 4688
info@fc-langenau.de

Tore satt in Weidenstetten

Wir haben zum Rückrundenauftakt beim SV Weidenstetten mit 3:5 gewonnen und damit den nachträglich aberkannten Sieg zum Saisonbeginn wiederholen können. Weidenstetten kam bereits in der 6. Minute durch einen von Patrick Ridder sicher verwandelten  Foulelfmeter; Schäbel hatte Florian Richter gefoult, zum 1:0. Torwart Benny Wanner schied bereits nach 10. Minuten verletzungsbedingt aus und wurde durch Neuzugang Raouf Abdoulaxe ersetzt und auch Lorenzo Stabile wurde mit Leistenproblemen gegen Mergim Kasoli ausgetauscht. In der 19. Minute setzte sich Kushtrim Kadriu energisch gegen drei Gegner durch und erzielte mit einem strammen Schuss von der Strafraumgrenze den etwas überraschenden Ausgleich. Dies bedeutete auch gleichzeitig den Halbzeitstand, da keine Mannschaft sich noch große Chancen erarbeiten konnte. Das änderte sich nach dem Seitenwechsel. In der 52. Minute trat Kadriu unwiderstehlich an und hämmerte den Ball zum 1:2 in die Maschen. Weidenstetten versuchte zum Ausgleich zu kommen, ließ sich aber klassisch auskontern und in der 60. Minute wurde ein Schuss von Marco Bannert unglücklich durch einen Verteidiger zum 1:3 abgefälscht. In der 65. Minute schaltete Ivelin Ivanov am schnellsten und schob nach einen Abpraller von Torwart Dominik Kluge zum 1:4 ein.  Die Heimelf kam schon 3 Minuten später durch Julius Frey zum 2:4 Anschlusstreffer. Jetzt setzte Weidenstetten alles auf eine Karte und spielte voll auf Angriff. Ersatztorwart "Rolf" wuchs über sich hinaus und vereitelte mehrere Großchancen. Einer der wenigen gut zu Ende gespielten Konter nutzte erneut Ivanov und erzielte in der 80. Minute das 2:5. In der 85. Minute zeigte Schieri Maurizio Torcasio erneut auf den Punkt, nachdem Timo Stippich Frey zu Fall gebracht hatte. Rolf hielt den zwar flach aber zu unplatzierten Schuss von Patrick Ridder fest. In der 89. Minute war er dann aber doch noch geschlagen als erneut Frey den Ball über den Innenpfosten zum 3:5 ins Tor schob. In der überlangen Nachspielzeit sah dann noch Stippich nach einem weiteren Foul die Ampelkarte, aber am Sieg unserer äußerst effektiven Mannschaft änderte dies nichts mehr.

 

Reserve:

Im Vorspiel der Reserven gewann Weidenstetten mit 2:0 Erfreulicherweise konnten wir wieder mit einem 11-er Team und sogar zwei  Auswechselspielern antreten.

Aktuelles

  • 1
  • 2

Spielberichte

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8